Eslam

aus Syrien

Steffen

aus Deutschland

Eslam musste alles zurücklassen.

Unsere finanzielle Unterstützung hilft Eslam,
das Nötigste zu kaufen,
und gibt ihr #PowerToBe

TRIFF ESLAM

Eslam begann während des Krieges in Syrien zu zeichnen. Ihre Leidenschaft hilft ihr, mit schwierigen Situationen umzugehen.
Meine Familie und ich
sprechen viel über den Krieg,
weil ich persönlich nicht
vergessen will.
Eslam, Künstlerin

Es war mein einziger Schutz

Das Zeichnen ist Eslams Art, sich auszudrücken – und ihre größte Leidenschaft.

Steffen trifft Eslam

Lass uns eine Zeichnung zusammen machen!

Was ist deine #PowerToBe?

TRIFF MOHAMMED

Mohammed liebt Kaffee. Traditionellen arabischen Kaffee. Und Mohammed liebt seine Familie. Heute leben sie zusammen in Istanbul.
Wenn ich das Kaffeearoma
rieche, erinnere ich mich
an
mein Zuhause
in Syrien.


Es erinnert
mich an mein Haus,
an meine Küche daheim.
Mohammed, Kaffeeliebhaber

Wir hatten überhaupt nichts

Türkische Nachbarn unterstützten Mohammed, als er zum ersten Mal nach Istanbul kam.

Was ist deine #PowerToBe?

DAS ESSN PROGRAMM

Regelmäßige finanzielle Unterstützung durch die "Kızılaykart" (Rote-Halbmond-Karte)

Das ESSN bietet finanzielle Unterstützung für Geflüchtete in der Türkei, die mit fast vier
Millionen Menschen die größte Flüchtlingsgruppe
der Welt beherbergt.

Mit einer Prepaid-Debitkarte, der so genannten "Kızılaykart", können Familien die Dinge bezahlen,
die sie am dringendsten benötigen, wie z. B.
einen Beitrag zur Miete, zu Lebensmitteln und
zum täglichen Bedarf.

Dies hilft den Menschen, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und zur lokalen Wirtschaft beizutragen. Trotz ihrer Notlage erhalten sie so die Chance, ihr Leben wieder aufzubauen.

PROGRAMMPARTNER

Europäische Union

Wann immer eine Katastrophe oder ein humanitärer Notfall eintritt, leistet die Europäische Union (EU) Hilfe für betroffene Länder und Bevölkerungsgruppen auf der ganzen Welt.

Die EU finanziert humanitäre Projekte in der Türkei,
um gefährdeten Geflüchteten und den aufnehmenden
Gemeinde zu helfen, in Koordination mit der türkischen Regierung.

Seit 2016 unterstützt die EU mit dem „Emergency
Social Safety Net“ ihr bisher größtes humanitäres Projekt, das 1,5 Millionen Geflüchteten in der Türkei die Möglichkeit gibt, das zu bezahlen, was sie am dringendsten benötigen.

Die Internationale Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften (IFRC)

Die Internationale Föderation der Rotkreuz- und
Rot-Halbmond-Gesellschaften (IFRC) ist die größte humanitäre Organisation der Welt.

Mit ihren 192 nationalen Gesellschaften, einschließlich des Türkischen Roten Halbmonds und der Arbeit von 13,7 Millionen Freiwilligen unterstützt die IFRC 150 Millionen Menschen in Notsituationen.

Die IFRC wird vor, während und nach Katastrophen tätig, um die Bedürfnisse gefährdeter Menschen zu erfüllen
und ihr Leben zu verbessern. Die IFRC führt seit Jahrzehnten groß angelegte Cashprogramme durch,
um auf ein breites Spektrum von Katastrophen in
aller Welt zu reagieren.

Das „Emergency Social Safety Net“ (ESSN) in der Türkei ist dabei das größte seiner Art.

Der Türkische Rote Halbmond (TRC)

Der Türkische Rote Halbmond (Türk Kızılay) ist die größte humanitäre Organisation in der Türkei.

Der TRC hilft gefährdeten Menschen bei Katastrophen
im In- und Ausland. Seit 2011 leistet der TRC erste Hilfe bei der Bewältigung des Flüchtlingszustroms,
und unterstützt Millionen von Menschen in Lagern und städtischen Gebieten.

Mit dem größten humanitären Cashprogramm der
Welt unterstützt der TRC 1,5 Millionen bedürftige Geflüchtete in der Türkei bei der Deckung
ihres Grundbedarfs.

Die Regierung der Türkei

Das Türkische Rote Halbmond, das IFRC und die
EU arbeiten mit der türkischen Regierung und dem Ministerium für Familie, Arbeit und soziale
Dienste zusammen.

Die türkische Regierung ist ein wichtiger Partner
des Programms für das „Emergency Social Safety Net“, das mit dem bestehenden Sozialsystem in der Türkei verknüpft ist.

Die Türkei beherbergt die weltweit größte Anzahl von Geflüchteten, und die türkische Regierung spielt eine führende Rolle bei der Reaktion auf die Syrien-Krise.

ÜBER DIE KAMPAGNE

Was wir lieben, verbindet uns

Die #PowerToBe-Kampagne zielt darauf ab, das Bewusstsein und das Verständnis für Menschen, die vor Konflikten fliehen mussten, zu erhöhen, indem sie sie als Individuen mit Leidenschaften zeigt. Lerne Eslam, Hiba, Ibrahim und Mohammed kennen, die ihre Leidenschaften mit Menschen aus sechs Ländern teilen. Die Kampagne startet im Januar 2022 in Deutschland, Italien, Schweden, Polen, Portugal und der Türkei und baut auf dem Erfolg der letztjährigen #PowerToBe-Kampagne auf.